wasser- eine bildergeschichte

auf unserem spaziergang heute morgen kamen wir wieder mal an einem tümpel vorbei. ihr wisst ja, ich liebe wasser! und trotzdem ich unartig war, leinte mich frauchen ab. da gab’s kein halten mehr! ich musste rein!

hach, war das herrlich! der teich war zwar sehr klein, aber sogar tief genug zum schwimmen.

was ich dann auch tat. ausgiebigst. so lange, bis frauchen ungeduldig wurde und mich rief.

erst tat ich so, als ob ich’s nicht gehört hätte, und genoss noch ein bisschen das wunderbare wasser,

dann folgte ich aber doch. ich wollte sie ja schließlich nicht noch mehr verärgern…

nach dem bad muss man sich schütteln. weiß doch jeder hund!

daß frauchen da auch fotografierte, fand ich allerdings nicht so toll! eigentlich bin ich ja ein ganz hübscher, aber diese schüttelfotos schmeicheln mir so gar nicht!

naja, ich glaube, sie wollte eher die tropfen einfangen mit ihren fotos. was ihr nicht wirklich gelungen ist, gell? aber wenn man mich hübschen hund so hässlich macht, hat man’s nicht anders verdient!

nach diesem auch wieder verunglückten versuch sagte sie dann:“ ich glaub‘ das üben wir nochmal.“

wenn ich nur hätte reden können… dann hätt ich jetzt ganz laut gerufen: „AU JAAAA!“

Advertisements

5 Gedanken zu “wasser- eine bildergeschichte

    1. ich wollte eigentlich den fokus mehr auf die tropfen haben. aber der hintergrund war zu unruhig. nächstes mal versuch‘ ich’s am see wo nur wasser und steine sind, kein gras. lucas gesichtsausdruch gefällt mir aber auch 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s