magic monday #5

diese woche möchte paleica, daß wir uns mit dem thema „fremd / anders“ auseinandersetzen.

ich finde ja, daß eigentlich alles ganz anders aussieht, je näher man rangeht. manchmal kommen uns ganz vertraute dinge dann sogar ein bisschen fremd vor.

eine ganz normale wiese zum beispiel sieht nach dem regen doch gleich ganz anders aus, wenn man sich reinkniet (oder legt 😉 ) und mit dem makro fotos macht. ganz nah dran…

dunkle grasblüte in nasser wiese_2

oder eine grasblüte in eben der nassen wiese:

weiße grasblüte_tropfen_2

hübsch ist es auch, wenn man das bild invertiert. allerdings wird’s dann schon fremdartig:

weiße grasblüte_invertiert

auch wenn man an kleine tierchen nah rangeht, sehen sie gleich anders aus. der kopf der ameise hat für mich, aus der nähe betrachtet, irgendwie schon fast ähnlichkeit mit einem alien.

ameise_alien

daß kleine käferchen so haarig sind und sogar einen bart haben, fällt normalerweise auch nicht auf.

käfer auf finger

zum schluss hab ich noch einen käfer, der hier bei uns eigentlich fremd ist. einen einwanderer sozusagen. was der nur tolles in der distel gefunden hat, daß er sich so kopf voran reinstürzt?

fremder marienkäfer

Advertisements

16 Gedanken zu “magic monday #5

  1. Ein toller Beitrag ! Deshalb mag ich auch die Makrofotografie so gerne – weil es von ganz nah anders aussieht als wie wir es normalerweise sehen 🙂
    LG, netty

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s