magic letters #20

wir sind beim t angelangt, und paleica möchte gern türen und tore sehen.

ein paar hab ich ja aus england mitgebracht, wie zum beispiel diese tore aus london:

stadtmitte, aber ich hab vergessen, was genau für tore das waren. hier gibt’s nur das halbe tor, denn die untere hälfte war voller touris, die da langliefen…

tore_london_1

die durchfahrt auf der tower bridge, diesmal mit verkehr und allem drum und dran 😉

tor_tower bridge london

in coventry gibt es wunderschöne türen an den „tudor houses“, die den deutschen bombenangriff im 2. weltkrieg überlebt haben.

tür_tudor house coventry

auch an der alten kathedrale dort hab ich eine hübsche tür gefunden:

tür_coventry_2

da ich aber nicht nur englische türen und tore zeigen wollte, bin ich heute nach überlingen ins „städtle“ gefahren und hab türen bzw. tore fotografiert. die will ich euch natürlich nicht vorenthalten.

das franziskanertor, ehemals stadttor, so benannt nach der kirche und dem kloster, das dort einmal existierte. die kirche gibt’s noch, das kloster ist jetzt ein altenheim.

tor_2

ein garagentor in einer seitenstraße

tor_1

eine hübsche haustür

tür_3

ein seiteneingang des rathausgebäudes

tür_1

der eingang zum rathaus

tür_4

das aufkircher tor, noch eines der ehemaligen stadttore. die straße führt ins nächste dorf namens aufkirch 😉 und es sieht tatsächlich so aus, als ob dort noch jemand drin wohnt.

tor_3

die tür zum sitz der narrenzunft ist interessant, wenn auch das gebäude selbst einen ziemlich heruntergekommenen eindruck macht. der trachtenbund (der frauen) muss sich mit der grünen holzgittertür begnügen? sieht fast so aus…

tür_5

zum schluss noch eine gartentür oder: “ ich glaub, da war auch mal ’ne tür…“  🙂

tür_2

Advertisements

19 Gedanken zu “magic letters #20

  1. Wunderbar – die in London kenne ich auch alle liebe Claudia.
    Aber die vom „“städtle“ sind neu für mich.
    Wunder – wunderschön allesamt.
    So verschiedene Stile, und so schön und interessant.
    Ich liebe Türen und Tore, egal von wo und welcher Stil.
    Und der kleine Wagen mit Holz ist das Tüpfelchen.

    Liebe Grüsse
    Elke
    ————————–
    https://promocia.wordpress.com/

    Gefällt mir

    1. vielleicht kannst du mir sagen, was das für ein londoner tor ist? das 1. mein ich.
      überlingen ist ein hübsches altes „städtle“, elke. da gibt’s viel zu sehen, türen, tore, kleine gässchen…

      Gefällt mir

      1. Ich dachte Anfangs es wäre Admiralty Arch.
        Ist es aber nicht, weil die Figuren nicht die sind.
        Könnte eventuell ein Durchgang am Parliament Square sein.
        Bin mir aber nicht sicher. Hab in meinen Arkiv gesucht aber
        kein ähnliches gefunden. Tut mir leid.

        Zum “städtle” Überlingen, hört sich schön an.
        Liebe Grüsse
        Elke

        Gefällt mir

    1. ja, das ist auch mein kleines problem, die zeit…ich hab zwar 2 tage die woche frei, aber diese zeit gehört weitgehend meinem hund, der sonst viel zu viel alleine sein muss.

      Gefällt mir

  2. Hallo Claudia,
    was für eine beeindruckend schöne Serie, so viele verschiedene Türen und Tore.
    Mein Favorit ist die Rathaustür, sie ist ja besonders fein verziert.
    Die „zugewachsene“ Tür erinnert einen doch sofort an Dornröschen, gell.
    Liebe Grüße
    moni

    Gefällt mir

    1. mir fiel auch die auswahl schwer, ist mir noch nie so bewusst geworden, daß es in meiner heimatstadt so viele schöne türen gibt. gut, daß es paleica gibt… 😉

      Gefällt mir

  3. Liebe Claudia,
    sehr unterschiedliche Türen und Tore zeigst du.
    Die vom Rathaus in Überlingen sind Klasse.
    Das sogenannte Garagentor ist vermutlich keins.
    Die Klöntür ist ja offen, lach.
    Und das überwachsene Tor ist der Hit überhaupt.
    Liebe Grüße Bärbel

    Gefällt mir

    1. keine ahnung, was da hinter dem tor (mit dem bollerwagen davor) ist. aber klönen kann man durch diese tür nicht wirklich, da müssten sich schon zwei riesen unterhalten wollen 😀
      sie ist ziemlich weit oben.

      Gefällt mir

  4. Schöne Türen. Da bekomme ich gleich Lust nach London zu fahren. Dabei sind die schönsten Türen ja oft nicht die prachtvollen, sondern die, die nach Menschen und ihrem Leben aussehen, wie die mit dem Bollerwagen voller Holzscheite davor oder die symbolträchtigen der Narrenzunft (Frauen bitte bescheiden 😉

    Gefällt mir

  5. Ich mag Deinen Stil wirklich sehr und die Auswahl der Motive ist toll.
    Einen richtigen Favoriten habe ich gar nicht. Jede Tür für sich scheint eine ganz eigene Geschichte zu erzählen. Gut finde ich, dass Du als eine der wenigen tatsächlich richtige Tore mit dabei hast!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s