farblos

schon lange gab es hier nichts neues mehr, ich weiß. aber seit tagen ist es draußen grau in grau in grau. der see – grau. der himmel (sofern man ihn denn sieht) – grau. der nebel – grau. ich liebe farbe, und so langsam schlägt mir’s auf das gemüt. es wird nicht richtig hell, draußen nicht und drinnen auch nicht. die kamera hatte ich schon tagelang nicht mehr in der hand, mir fehlt die inspiration. ist wohl im grau untergetaucht…

damit mein blog hier aber nicht total brach liegt, gibt’s heute ein paar funde vom fotografischen dachboden, farblich meinem gemütszustand angepasst:

wenn ich aus dem fenster gucke, möchte ich am liebsten dieser schwan sein…

swan_1

wagt man sich nach draußen, sieht die welt dann so aus:

winter tree_sw

oder so, falls man tatsächlich ein bisschen farbe findet…

bank_1

schilf_1

ich leg mich jetzt aufs sofa, ein buch vor der nase. dann muss ich das elend wenigstens nicht sehen!

 

Advertisements

7 Gedanken zu “farblos

    1. der wetterbericht sagt zwar nichts gutes voraus, aber ich hoffe auch, daß sich wenigstens ein paar strahlen hierher verirren. wenn’s wenigstens schneien würde (daß ich das mal sage, hätt‘ ich auch nicht gedacht!) …

      Gefällt mir

  1. Liebe Claudia,
    das letzte (wunderbare) Foto lässt aber schon ein klitzekleinwenig Frühlingserwachen erahnen.
    Ich bevorzuge auch ein Buch, um dem ewigen Grauerlei zu entfliehen. Mir hilft das immer!
    Liebe Grüße
    moni

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s